Metropolen Reise mit Aida Prima - Thorsten Schmale

Zunächst einige Fakten: Die AIDAprima ist das jüngste und grösste Schiff der Kussmund Flotte und wurde im April 2016 in Dienst gestellt. Sie ist 300 Meter lang und 18 Decks (54 Meter) hoch. Für alteingesessene Aida Fahrer und Fans (und davon gibt es viele) schon aufgrund dieser Eckdaten ein ganz neues Schiffsgefühl, sind doch die Vorgänger der Prima alle deutlich überschaubarer. Auf AIDAprima gibt es 1645 Kabinen. An Ferienterminen mit hoher Familiendichte, können so über 4100 Personen an Bord der AIDAprima Ihren Urlaub verbringen. Sie verfügt über 12 Restaurants, 3 Snack Bars und 14 Bars und Cafes  und setzt zudem Maßstäbe beim Umweltschutz. Die sogenannte Metropolenroute führt Sie von Hamburg nach Southampton (England), Le Havre ( Frankreich), Zeebrügge (Belgien), Rotterdam (Niederlande) und von dort zurück nach Hamburg. Von den jeweilige Häfen werden Ausflüge in die Metropolen London, Paris , Brüssel und Amsterdam angeboten. Sie können es aber auch beschaulicher angehen und dem wunderschönen Küstenort Honfleur (von Le Havre aus ) oder den mittelalterlichen Stadtkern von Brügge (von Zeebrügge aus) einen Besuch abstatten oder Sie bleiben einfach an Bord. Langeweile kommt hier kaum auf. Denn AIDA verfolgt mit der Prima ein ganz neues Konzept. Das Schiff als eigentliche “Destination” mit ganzjährigen Abfahrten im deutschen Winter - und in der Tat: AIDAprima bietet rund um die Uhr Indoor und Outdoor Entertainment für die ganze Familie. Activity Deck mit Wasserutschen, Pools, Lazy River, Klettergarten, Kids Club, Minigolf, Shuffleboard und Jogging Parcours sowie einen überdachten Beachclub für Mottopartys und Livebands.

Einen sehr schönen 3100 qm grossen SPA Bereich auf Deck 8 (gegen Gebühr) und natürlich das bewährte AIDA Showprogramm auf der Atrium Bühne sowie Nachtclub, Casino, Diskothek. Ein Highlight ist die Spray Bar, eine Champagnerbar direkt im Bug des Schiffes, von dem Sie einen fantastischen Blick vom Außenbereich geniessen können, den auch Kate Winslet und Leonardo die Caprio begeistert hätte. Positiv: Wem die Buffetrestaurants bei Vollbelegung des Schiffes ein wenig zu “umkämpft” sind , hat auf AIDAprima sehr viele Optionen, in ruhiger und angenehmer Atmosphäre a la Carte zu speisen. So entdeckt man nach kurzer Zeit seine ganz persönlichen Wohlfühlorte. Meine Favorit war das Restaurant “French Kiss” zum Frühstück und Abendessen geöffnet (nur Getränke müssen aufgezahlt werden) und die stimmungsvolle Lanai Bar im Außenbereich am Heck auf Deck 7. Die Wasserrutsche mit Zeitmessung über vier Decks macht auch Erwachsenen richtig Spass und in der kalten Jahreszeit gibt es nun tatsächlich eine 200qm grosse Eislaufbahn. Mein Fazit: Die AIDAprima ist ein topmodernes Kreuzfahrtschiff und bietet vor allem für Familien ganzjährig ein tolles Angebot. In Verbindung mit den attraktiven Preisen und der bequemen Anreise nach Hamburg, eignet sich die Tour auch als “Schnupperkreuzfahrt” für diejenigen, denen die Urlaubsform auf See bisher noch unbekannt war. Für die Buchung dieser Tour müssen Sie sich allerdings beeilen. Im November 2017 verlässt AIDAprima Hamburg und wird dann ab Las Palmas die Kanarische Inselwelt anfahren.
Bei allen Fragen rund um AIDAprima stehe ich Ihnen sehr gerne zu Verfügung. Ihr Thorsten Schmale von www kreuzfahrten-experte.de aus Starnberg.

« zurück zu den News